In diesem Sommer war es wieder soweit. 38 Personen, davon 31 Schorndorfer und 7 Engländer, traten die Reise an unter der Leitung von Riccardo Cherchi, Fachbereichs-leiter für Dueville im Partnerschaftsverein Schorndorf.

Die Reisegruppe

Wie das Wetter war, brauche ich eigentlich nicht erwähnen: heiß bis hin und zurück.

Man traf sich in der Olgastraße in Schorndorf, wo der Bus uns erwartete. Klaus, unser altbewährter Busfahrer, hatte schon erstes Herzklopfen hinter sich. Ein Polizeiauto hielt an und er überlegte schon fieberhaft: Habe ich alles richtig gemacht? Da übergaben ihm die Polizisten ein Paket mit Pizzapaletten für Giuliano, den Vorsitzenden vom Dueviller Partnerschaftskomitee. Erleichterung!

Pünktlich, wie gewohnt, fuhren wir los. Erste große Pause an der Autobahnraststätte Rosenberger vor Innsbruck, die uns schon von vorigen Reisen vertraut war.

Um nicht zu früh am Tage in Dueville anzukommen (erwartet wurden wir erst um 18:30 Uhr), gab es einen Halt in Schiavon bei der Destillerie Poli. Schnapsvorräte mussten aufgefüllt werden. Die Stimmung war gewohnt heiter. Um 18:30 Uhr dann die Ankunft im Centro Culturale Rinaldo Arnaldi in Dueville, Empfang durch den Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees Giuliano Bettanin und Begrüßung durch die Bürgermeisterin Dr. Giusy Armilletti, liebevolle Umarmungen und freudige Begrüßung der Personen, die sich schon von vorigen Austauschbesuchen kannten.

 

Freudig erwartet wurde am Freitag der Besuch der Lederfabrik Nicoli in Povolaro. Ledertaschen, Geldbeutel und sonstige Lederprodukte in guter Qualität konnte man kaufen und sich nebenbei mit frischen Pasticcini und Prosecco erfrischen. Dass die Platten immer wieder aufgefüllt und Getränke gebracht werden mussten, kann man sich lebhaft vorstellen.

Abfahrt nach Soave mit Stadtbesichtigung bei sommerlich heißen Temperaturen. So mancher stahl sich heimlich weg um mit strahlendem Gesicht mit einem erfrischenden Eis wiederzukommen. Ein Mittagessen mit Weinprobe folgte. Um die Zeit bis zum nächsten Termin zu füllen, besichtigten wir oberhalb des Städtchens Soave ,die gleichnamige Burg und eine kleine Kapelle bis zur Abfahrt nach Sandrigo um 18:00 Uhr, wo uns auf Einladung des Partnerschaftskomitees ein Abendessen in der Osteria Scaldaferro erwartete.

Nächster Tag, nächste Besichtigung: der Parco Giardino Sigurtà in Valeggio sul Mincio. Den Nachmittag verbrachten wir in Peschiera am Gardasee mit Shopping, Eisessen, Bootsfahrt ...

Der Sonntag wurde mit den Gastfamilien gestaltet. So entstehen Freundschaften und gute Einblicke in italienische Gepflogenheiten und Freizeitgestaltung. Dieser Tag endete mit dem traditionellen Pizza-Abend, und mit Austausch von Geschenken, Dankesreden von Giuliano Bettanin, Yvonne Moore, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees aus Bury und Thomas Röder, Vorsitzender des PVS Schorndorf, aber vor allem mit einem fröhlichen Miteinander der Gastfamilien und deren Gäste, von denen sich manche sich schon über zwanzig Jahre kennen.

Der erste Besuch aus Dueville in Schorndorf war 1987 und der Städtepartnerschaftsvertrag zwischen Schorndorf und Dueville wurde vor genau zwanzig Jahren unterschrieben.

Mit dem Montagmorgen kommt der Abschied: Koffer werden in den Bus verstaut und liebevolle Umarmungen ausgetauscht, mit dem Versprechen sich zu schreiben und bald wiederzusehen.