Über die Pfingstfeiertage hat eine große Reisegruppe unter der bewährten Leitung von Anruth Theurer vom Partnerschaftsverein unsere englische Partnerstadt Bury besucht.

Bei schönstem Wetter wurde ein Ausflug in den Lake District unternommen. In dieser Landschaft mit vielen Seen und sanften Hügeln ging es mit einem Schiff von Bowness on Windermere aus ans andere Ende des Sees wo eine Dampfeisenbahnfahrt gemacht wurde. Ein kleiner Bummel durch den Ort aus dem die Kinderbuch-Autorin Beatrix Potter kommt gehörte natürlich auch dazu. Das war ein traumhaftes Erlebnis, sowohl für ältere Teilnehmer als auch für die mitgereisten Kinder. Für Gartenliebhaber und Kochenthusiasten gab es noch einen Stopp in einem prämierten Gartencenter, der auch zum Trinken und Plaudern genutzt werden konnte. Viele der Gastgeber haben an dem Ausflug teilgenommen und waren auch beim abschließenden Abendessen in einem stilvollen Restaurant in Bolton bei Livemusik vom Flügel und typischen Fish and Chips dabei.

besuch in bury 2016 100 20160605 1133389771besuch in bury 2016 101 20160605 1803045325

Der Sonntag war natürlich zur freien Verfügung um mit den Gastgebern etwas unternehmen zu können und ihre Lebensart kennenzulernen.

Am Montagmorgen wurden die Schorndorfer im Ratssaal von der Mayoress Stella Smith empfangen. Im Gegensatz zu Deutschland ist die Bürgermeisterin in England nicht direkt gewählt, sondern aus der Mitte des Gemeinderates für ein Jahr bestimmt. Es ist ein unpolitisches Ehrenamt, zu ihren Aufgaben gehört es Sitzungen zu leiten, Besucher zu empfangen und die Stadt nach außen zu vertreten. Sie war schon einmal in Schorndorf als ihr Mann Bürgermeister war und erinnert sich gerne daran zurück. Am Nachmittag hatte Joe Walk eine Besichtigung des Bury Football Club organisiert. Das Abschiedsessen hatte die dortige Vorsitzende Yvonne Moore organisiert. Das Essen war vom feinsten. Stella Smith hatte sich noch einmal Zeit genommen für die Gäste aus der Partnerstadt.

besuch in bury 2016 102 20160605 1311469100

Yvonne Moore, die seit kurzem wegen ihres sozialen Engagements Ehrenbürgerin von Bury ist, hat sich bei allen Gastgebern bedankt. Auch Anruth Theurer dankte für die gute Organisation und die freundliche Aufnahme in den Gastfamilien. Allen Teilnehmern hat es gut gefallen und sie möchten gerne wieder kommen. Vorerst freuen sich aber alle auf den Gegenbesuch der englischen Freunde im nächsten Jahr in Schorndorf.